Logo
blockHeaderEditIcon

Menu
blockHeaderEditIcon

Aktuelles

 

Ab sofort sind mit Welschriesling, Weißburgunder, Sauvignon blanc und Gelber Muskateller die ersten Klassikweine des neuen Jahrganges 2023 erhältlich!

 

Das Weinjahr 2023

Die Monate Jänner, Februar und März verliefen mild und trocken. Der April hingegen zeigte sich wie im Vorjahr relativ kühl und nass.  Die Niederschlagsmenge lag im April 2023 in fast allen Regionen Österreichs über dem Durchschnitt.  Im Süden und Südosten, über die West- und Oststeiermark, fiel um 50 Prozent mehr Niederschlag und somit war es hier der nasseste April seit 2006. Ende April lagen die Niederschläge bereits um 80 Liter über dem üblichen Mittelwert. Aufgrund der kühlen Witterung hat der Knospenaufbruch langsam und verzögert gegen Mitte April stattgefunden.

Der Mai war überwiegen sonnig und trocken. Ausgenommen die Tage um Mitte Mai, da wurden die Wasserspeicher in den Böden wieder vollständig aufgefüllt. Die Temperaturen lagen fast immer im gemäßigten Bereich zwischen 20-25°C. Anfang Juni war dann aber wieder alles andere als beständig. In der schwül warmen Luft entstanden zum Teil sehr heftige Gewitter mit Starkregen und Hagel. So hat es etwa in Bad Radkersburg 80 Liter in eineinhalb Stunden geregnet. In Summe haben sich die Niederschläge so weit angehäuft, dass Ende Juni Mengen bis zu 180 Liter über dem langjährigen Durchschnitt gemessen werden konnten. Heftige Hagelunwetter begleiteten die Gewitter. Größere Schäden gab es im Raum Straden, St. Peter, aber auch in der südlichen Weststeiermark. Durch die warme und feuchte Witterung schritt das Wachstum der Weingärten, wie erwartet, rasch voran. Die Rebblüte hat, zur ähnlichen Zeit wie 2021, Mitte Juni unter optimalen Wetterbedingungen stattgefunden. Wie die Monate davor, war auch der Juli und der August sehr niederschlagsreich, wobei die Regenmengen regional sehr unterschiedlich waren. Beispielsweise fielen teilweise in der Südsteiermark um den 1. August knapp 200 Liter Regen pro m². Die großen Regenmengen führten nicht nur zu Problemen mit der Befahrbarkeit der Weingärten, auch waren zahlreiche Hangrutschungen und Überschwemmungen die Folge.

Mitte August formierte sich dann aber eine stabile Hochdruckwetterphase die über mehrere Wochen, beinahe durchgehend, anhielt. Durch die vielen warmen und trockenen Tage schritt die Reife in den Weingärten zügig voran und so konnte Mitte September in vielen Gebieten mit der Hauptlese begonnen werden. Die zum Großteil gesunden Trauben konnten bei wunderschönen warmen Herbstwetter eingebracht werden. Der Jahrgang 2023 verspricht etwas leichter zu werden und zeichnet sich durch eine besonders schöne Fruchtigkeit und Frische aus.

Falstaff Steiermark Sauvignon blanc Trophy 2023

"Die steirischen Winzer eilen mit ihrer wichtigsten Rebsorte national wie international von Erfolg zu Erfolg. Der Sauvignon blanc ist längst zu einem Aushängeschild und Botschafter der Steiermark acanciert."Falstaff

Aus 169 eingereichten Weinen wurden in den Kategorien Ortweine und Riedenweine die Favoriten für die Finalrunde nominiert. Besonders erfreulich ist das Resultat unserer beiden Sauvignon blanc, da sowohl in der Kategorie Ortweine der Sauvignon blanc Kitzeck-Sausal 2022 Südsteiermark DAC den 2.Platz als auch in der Kategorie Riedenweine der Sauvignon blanc Ried Kreuzegg 2021 Südsteiermark DAC den 2.Platz erreicht haben!!!!.

Falstaff_Sauvignon_blanc_KreuzeggFalstaff_Sauvignon_blanc_Kitzeck_Sausal

Berliner Wein Trophy 2023

Nach längerer Pause schickten wir wieder Kostmuster zur internationalen Weintrophy nach Berlin. Zur großen Freude wurde die Traminer Auslese 2021 mit einer Großen Goldmedaille ausgezeichnet! Nicht minder erfreulich das Abschneiden der restlichen Einreichungen: Goldmedaille für Weißburgunder Kreuzegg 2021, Sauvignon blanc Höchleit´n 2021 und Grauburgunder Schrotter Reserve 2020!

Grosses_Gold_Berliner_Wine_Trophy

Falstaff Spirits Trophy 2023

"Von Whisky und Rum über Cognac, Gin und Wodka bis hin zum heimischen Edelbrand - die Welt der Spirituosen ist an Vielfalt kaum zu überbieten."Falstaff

Weinbrände gehören schon seit Jahrhunderten zu den beliebtesten und wohl am weitesten verbreiteten Spirituosen. Aus unterschiedlichen Weinsorten destilliert, entstehen immer wieder ganz eigene Aromen. So verfehlte unser Felberjörgl Weinbrand Reserve 2010 das Siegespodest mit 93 Punkten nur hauchdünn - 1.Platz 95P und nur 2 zweite Plätze ex aequo mit 94P!

In der Kategorie Steinobst Zwetschke erreichten wir mit der Bosnischen Zwetschke 2013 Bourbonfass mit 92 Punkten eine hervorragende Top5 - Platzierung!

Komplettiert wird das tolle Abschneiden mit sehr guten Bewertungen in der Kategorie Tresterbrand für den Tresterbrand Blauer Zweigelt 2017 Maulbeerfass und Tresterbrand Mosergut Reserve 2012 mit je 87 Punkten

Falstaff_Weinbrand_ReserveFalstaff_Bosnische_Zwetschke_Bourbonfass

 

Auszeichnungen
blockHeaderEditIcon

Auszeichnungen


Neuigkeiten
blockHeaderEditIcon

Neuigkeiten


Termine
blockHeaderEditIcon

Termine


Event
blockHeaderEditIcon

Öffnungszeiten Buschenschank


Öffnungszeiten:

geöffnet von Freitag bis Dienstag ab 13.00 Uhr

 

 

Weinverkauf auch

ausserhalb der Öffnungszeiten

bei Voranmeldung möglich

Telefon +43 3456 3189
 
 E-Mail: info@felberjoergl.at

Kontaktieren Sie uns
blockHeaderEditIcon

Kontaktieren Sie uns



Sie finden uns hier
blockHeaderEditIcon

Sie finden uns hier

 


Weingut Felberjörgl
Temmel Hans-Peter und Mitbesitzer
Höch 47
8442 Kitzeck im Sausal
Tel +43 3456 / 3189
Internet: www.felberjoergl.at
E-Mail: info@felberjoergl.at

 

Footer
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Geben Sie bitte eine gültige Postleitzahl ein.
Geben Sie bitte eine gültige Telefonnummer ein.
Bitte korrigieren Sie dieses Feld.
Bitte Vorname und Nachname eingeben.
*